Toxoplasmosetest

Eine Infektion mit Toxoplasma gondii verläuft bei Kindern und Erwachsenen fast immer mild. Wenn eine Infektion in der Schwangerschaft auftritt, so kann dies zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden beim Ungeborenen führen. Diese sind durch eine entsprechende Behandlung fast immer zu vermeiden.

Bei der Untersuchung in der Frühschwangerschaft (oder vor einer geplanten Schwangerschaft), wird die mütterliche Immunität überprüft. Fehlt der Mutter die Antikörper, so sollte die Untersuchung in der Schwangerschaft ca. alle 3 Monate erfolgen, um eine auftretende Infektion früh zu erkennen und behandeln zu können. Die Schwangere sollte Kontakt mit Katzenkot und den Genuss von rohem Schweine-, Schaf- und Ziegenfleisch meiden.