Test auf Ringelröteln (Parvovirus B19)

Ringelröteln sind eine Viruserkrankung, die häufig Kinder betrifft. Nach durchgemachter Infektion hat man in der Regel eine lebenslange Immunität. Erfolgt die Erstinfektion in der Schwangerschaft, kann es auch zu einer Infektion des ungeborenen Kindes mit scherwiegenden Folgen kommen. Unter anderem kann es zur Blutarmut (Anämie) des ungeborenen Kindes kommen. Hier kann eine engmaschige Kontrolle der kindlichen Durchblutung bis hin zur Bluttransfusion über die Nabelschnur in Frage kommen. Vorbeugend gibt es nur die Möglichkeit, infizierte Personen zu meiden. Hier kann es Sinn machen, vor einer geplanten oder zu Beginn einer Schwangerschaft die Antikörper zu bestimmen, um eine Immunität festzustellen oder auszuschließen.